Original Versions

Original Language

Independent Cinema

Non-dubbed movies from around the world

OmU Original mit Untertiteln
Original language with German subtitles suitable for international audiences and German-only speakers.
OV Originalversion
Original language version without subtitles.
OmeU Originalversion mit englischen Untertiteln

Select German and international movies are offered with English subtitles due to increasing demand with Berlin’s expat community.

Downton Abbey

Grossbritannien • 2019 • 122 min • FSK 0

Regie: Michael Engler


Nach einer mehrjährigen Pause meistert die britische Kultserie den Sprung auf die große Leinwand perfekt. Das detailgenaue Kostümdrama überzeugt sicher nicht nur seine eingefleischten Fans.

Yorck loading

Depeche Mode: SPIRITS in the Forest


In den Jahren 2017/2018 waren Depeche Mode auf der ganzen Welt mit ihrer Global Spirit Tour unterwegs, bei der sie bei 115 Shows vor mehr als 3 Millionen Fans auftraten. Dieser neue visuell beeindruckende Film, der von dem preisgekrönten Filmemacher und langjährigen künstlerischen Wegbegleiter Anton Corbijn gedreht wurde, fängt die Energie und die spektakulären Auftritte der Band auf dieser Tour ein; zusammen mit einem tieferen Blick darauf, wie ihre Musik und Shows mit dem Leben ihrer Fans verwoben sind

Yorck loading

Es hätte schlimmer kommen können - Mario Adorf


Am 12.11. sind Mario Adorf und Regisseur Dominik Wessely bei uns zu Gast! In dem Kino-Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN – MARIO ADORF blickt der Regisseur Dominik Wessely auf das Leben und die einzigartige Karriere Mario Adorfs und erzählt von seiner Leidenschaft für Theater, Kino, Gesang und das Schreiben von Geschichten. Die Leinwand und die Bühne haben das Leben des 88-jährigen Künstlers, einer der größten deutschen Schauspiel-Stars der vergangenen 60 Jahre, bis heute geprägt. Wie hat er seine Rollen ausgesucht? Was fasziniert ihn bis heute an der Schauspielerei? ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN – MARIO ADORF gibt bislang verborgene Einblicke in sein privates Leben, seine Sicht auf die Welt, die Politik, die Liebe und auch auf das Älterwerden.

Yorck loading

Joker


Gotham City im Jahr 1981: Arthur Fleck (Joaquin Phoenix) wird mit seinem Scheitern als Stand-up-Comedian konfrontiert. Die Rückschläge in seinem Leben häufen sich und auch seine mentale Erkrankung legt ihm immer wieder Steine in den Weg. Zusammengeschlage

Yorck loading

Last Ferry


Ein junger homosexueller Anwalt macht sich auf den Weg nach Fire Island, um dort seiner Sexualität auf den Grund zu gehen. Kurz nach seiner Ankunft wird er unter Drogen gesetzt und dabei Zeuge eines Mordes. Ein Fremder hilft ihm, in Sicherheit zu kommen,

Yorck loading

Nurejew - The White Crow

GB/Fr • 122 min

Regie: Ralph Fiennes


Bester Balletttänzer der Welt, das war Rudolf Nurejews Anspruch, alles andere spielte für den 1938 im Zug Geborenen auf dem Nebengleis. Ralph Fiennes, der selbst die Rolle des systemgegängelten Ballettlehrers Alexander Puschkin spielt, zeigt wichtige Momente aus dem Leben des Genies, dem die UdSSR zu eng wurde.

Yorck loading

Nur die Füße tun mir leid


„Glücklich sein kann so einfach sein!“ – das dachte sich Gabi Röhrl oft, als sie auf dem Jakobsweg unterwegs war. Dieses Gefühl wollte die gebürtige Holledauerin auch anderen vermitteln. Darum machte sich die Autodidaktin daran, ein scheinbar unmögliches Unterfangen in die Tat umzusetzen: Nämlich einen Pilgerweg nach Santiago de Compostela, filmisch für die Kinoleinwand, zu dokumentieren – alleine, mit professioneller Kameraausrüstung, als Teil der Pilger. Ein Dokumentarfilm in der immer der Weg selbst „Hauptdarsteller“ bleibt, was ihn unverwechselbar macht. Am 21.11. wird Gabi Röhrl bei uns zu Gast sein und den Film selbst vorstellen!

Yorck loading

Porträt einer jungen Frau in Flammen


Ein ungewöhnlicher Auftrag führt die Pariser Malerin Marianne (Noémie Merlant) im Jahr 1770 auf eine einsame Insel an der Küste der Bretagne: Sie soll heimlich ein Gemälde von Héloïse (Adèle Haenel) anfertigen, die gerade eine Klosterschule für junge adelige Frauen verlassen hat und bald verheiratet werden soll. Denn Héloïse weigert sich, Modell zu sitzen, um gegen die von ihrer Mutter (Valeria Golino) arrangierte Ehe zu protestieren. So beobachtet Marianne Héloïse während ihrer Spaziergänge an die Küste und malt abends aus dem Gedächtnis heraus ihr Porträt. Langsam wächst zwischen den eindringlichen Blicken eine unwiderstehliche Anziehungskraft…

Yorck loading